Wir trauern um unseren Freund Christoph "Muli" Müller.

Zur Vereinsmeisterschaft Doublette haben sich 16 Teams angemeldet. Somit können wir mit jeweils 4 Teams in 4 Poules spielen.

In den jeweiligen Poules spielt jeder gegen jeden, wobei ihr den Spielort und den Spieltag mit euren Gegnern frei wählen könnt.

Letzter Spieltag ist der 17.06.2020.

Bitte die Ergebnisse möglichst schnell an Traudel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Whatsapp : Tel-Nr. 0162 170 52 41) melden.

Am 21.06.2020 finden die Finalrunden ab 1/4-Finale in Streit statt:

1/4-Finale: Sieger Poule A gegen Zweiten Poule B, Zweiter A gegen Sieger B, Sieger C gegen Zweiten D, Zweiter C gegen Sieger D.

Bei schlechtem Wetter verlegen wir den Finaltag auf einen Sonntag, an dem möglichst jedes Team Zeit hat.

 

Meldeliste:

Team-Nr. Spieler 1

Spieler 2

1 Ronny Nicho
2 Reinhold E. Guy
3 Patrick Rainer
4 Stefan H. Tommi
5 Jörg Carlo
6 Christl Gabriel
7 Annette Dieter B.
8 Jens Olaf
9 Markus Marliese
10 Ro Paul
11 Hans Dani
12 Janis Frank
13 Joscha Max
14 Claudia Reinhold O.
15 Annika Nils
16 Konni Jürgen B.

 

Poules:

A B C D
15 1 10 4
3 14 9 16
5 8 7 11
6 13 12 2

 

Ergebnisse -->>

 

Momentan gültige Verhaltensregeln auf dem Boulegelände (Stand 11.06.2020):

 

  • Die allgemein gültigen Corona-Regeln wie z.B. der gültige Mindestabstand sind einzuhalten.

  • Es sind auf unserem Platz 7 Felder abgespannt, wobei zwischen den bespielten Feldern immer ein Feld frei bleiben muß. Das bedeutet, daß gleichzeitig 4 Partien stattfinden können. Es wird prinzipiell Carrée gespielt.

  • Jeder Spieler/jede Spielerin darf nur die eigenen Kugeln berühren und muß ein eigenes Schweinchen sowie Meßgerät mit sich führen. Plastik- oder Metall-Abwurfkreise dürfen keine verwendet werden.

  • Der Container darf nur einzeln betreten werden. Vor dem Container und der Toilette am Friedhof stehen ausreichend Desinfektionsmittel bereit.

  • Wir führen eine Anwesenheitsliste, mit der sich jede in ihr aufgeführte Person mit den genannten Verhaltensregeln, die im Schaukasten und an der Tür am Container einsehbar sind, vertraut erklärt.

  • Zuwiderhandlungen können mit Platzverweis geahndet werden.

Die Begegnungen der Poules sind nun alle gespielt.

Die Ergebnisse und Tabellen könnt ihr hier einsehen: -->>

Spielplan A-Turnier -->>
Spielplan B-Turnier -->>

Parallel werden wir für alle Dritt- und Viertplatzierten ein B-Turnier austragen, welches entweder auf den Wegen oder auf dem Parkplatz hinter der Streitberghalle ausgetragen wird.

Beginn ist am Sonntag, 21.06.2020, um 14 Uhr.

 

Bei herrlichem Wetter fand die Endrunde unserer Vereinsmeisterschaft im Doublette in Streit statt.

8 Teams starteten im A-Turnier und 6 Teams im B-Turnier. 

 

 

 

Paul Luczak und Ro Tran gewannen im Finale gegen Christel Maier und Gabriel Huber.

 

Sieger im B-Turnier wurden Stefan Hess und Tommi Höfer.

 

Alle Platzierungen:

 

A-Turnier:

1. Platz: Ro und Paul
2. Platz: Christel und Gabriel
3. Platz: Marliese und Markus
4. Platz: Nicho und Dirk (eingesprungen für Ronny)
5. Platz: Jörg und Carlo
6. Platz: Jens und Olaf
7. Platz: Dani und Hans
8. Platz: Guy und Reinhold E.

 

B-Turnier:

1. Platz: Stefan H. und Tommi
2. Platz: Claudia und Reinhold O.
3. Platz: Janis und Frank
4. Platz: Rainer und Gerlinde (eingesprungen für Patrick)
5. Platz: Annika und Nils
6. Platz: Konni und Jürgen B.
7. Platz: Annette und Dieter
  Joscha und Max

 

 

 

 

Endlich ist ein kleines Licht am Ende des Tunnels zu sehen, und dies nehmen wir als Anlass, eine Vereinsmeisterschaft Doublette ins Leben zu rufen.

 

In unserer ersten Sportausschusssitzung am 20. Mai 2020 haben wir folgenden Modus beschlossen:

 

Gespielt wird Doublette formée.

 

Meldeschluss ist Sonntag, der 31.Mai 2020.

 

Spielen dürfen natürliich nur Vereinsmitglieder!

 

Anmeldungen bitte zu mir: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder über WhatsApp : Tel-Nr. 0162 170 52 41.

 

Am 1. Juni losen wir dann eure Gegner und diese bekommt ihr bis 2. Juni mitgeteilt. Gespielt wird dann zunächst in Poules jeder gegen jeden. Es kann überall gespielt werden, ihr müsst euch nur mit eurem gegnerischen Team verständigen und einigen.

 

Dafür habt ihr Zeit bis 14. Juni 2020. Bitte die Ergebnisse nach jedem Spiel sofort an mich melden.

 

Je nach Spielbegeisterung bei den Anmeldungen gibt es zwischen dem 15. und 20. Juni eventuell noch ein 1/8-Finale.

 

Die Hauptrunde ist dann für Sonntag, den 21. Juni 2020 in Streit geplant. Dort wird das 1/4-, 1/2- und Finale ausgetragen.

 

Also meine Lieben, wer Lust hat, sich wieder einmal mit anderen zu messen und ein bisschen Spaß zu haben, sucht euch einen Partner und meldet euch an.

 

Ich würde mich freuen, euch alle bald wiederzusehen.

 

Allez les boules

 

Traudl

Sportwart

Es ist soweit, ab sofort dürfen wir wieder offiziell zu den auf unserer Homepage angegebenen Zeiten mittwochs sowie sonn- und feiertags auf unserem Platz im Franziskus-Park trainieren. Zwar ist dies bis auf Weiteres maximal nur in Doublettestärke und auch nur unter Einhaltung der gültigen Allgemeinverfügungen der bayerischen Staatsregierung und des Landratsamtes Miltenberg gestattet. Es bedeutet allerdings einen Schritt nach vorne, wenn auch nur nur einen kleinen. Daher gilt es, sich an verschieden Regeln zu halten, die hier im Einzelnen nachfolgend aufgeführt werden. Die allgemeinen Verhaltensregeln ("Leitplanken") des Deutschen Olympischen Sport-Bundes findet ihr im nachfolgenden Link: https://deutscher-petanque-verband.de/wp-content/uploads/2020/05/DPV_Corona_Regeln_0407d.pdf.

 

Momentan gültige Verhaltensregeln auf dem Boulegelände:

 

  • Die allgemein gültigen Corona-Regeln wie z.B. der gültige Mindestabstand sind einzuhalten.

  • Es sind auf unserem Platz 7 Felder abgespannt, wobei zwischen den bespielten Feldern immer ein Feld frei bleiben muß. Das bedeutet, daß gleichzeitig 4 Partien à 2 Doubletten stattfinden können. Es wird prinzipiell Carrée gespielt. Sollten sich mehr als 16 Spieler/Spielerinnen zum Training einfinden, müssen weitere Partien auf den Wegen gespielt werden.

  • Jeder Spieler/jede Spielerin darf nur die eigenen Kugeln berühren und muß ein eigenes Schweinchen sowie Meßgerät mit sich führen. Plastik- oder Metall-Abwurfkreise dürfen keine verwendet werden.

  • Der Container darf nur einzeln betreten werden. Vor dem Container und der Toilette am Friedhof stehen ausreichend Desinfektionsmittel bereit.

  • Wir führen eine Anwesenheitsliste, mit der sich jede in ihr aufgeführte Person mit den genannten Verhaltensregeln, die im Schaukasten und an der Tür am Container einsehbar sind, vertraut erklärt.

  • Zuwiderhandlungen können mit Platzverweis geahndet werden.

Boule-Training abgesagt!

Aufgrund der momentanen gesellschaftlichen Gesamtlage und der daraus resultierenden behördlichen Weisungen sehen wir uns ab sofort gezwungen, das offizielle Vereinstraining bis auf Weiteres auszusetzen.

Aktion "Saubere Flur" und Hoody-Cup

Am Samstag, 30.03.2019 fand, wie jedes Jahr, die Aktion "Saubere Flur" im Stadtgebiet von Erlenbach statt.

 

Wir trainieren jeden Mittwoch ab 18 Uhr

und sonn- und feiertags ab 14 Uhr

im Franziskuspark in Streit.

Regelmäßige Turniere des 1. BCM

Hoddi-Cup oder auch „Cup der Guten Hoffnung“:
nach der Verbrennung der eigenen Lizenz wurde der Namensgeber dieses Pokals vor die Alternative gestellt, diesen Pokal zu stiften oder aus dem Verein auszutreten. Er stiftete!

Berthold-Cup:
dieser Pokal wurde von Berthold Kirchgäßner gestiftet, dem damals ältesten Bouleclub-Mitglied Bayerns. Seit seinem Tod im Jahre 2000 findet regelmäßig der „Berthold-Gedächtnis-Cup“ statt.

Grand Prix de Mechenhard:
dieser wird seit 1985 am Weinfest-Samstag im „Bauerntännchen“ veranstaltet. Da der Waldboden gleichermaßen gemein für alle Spieler ist, haben  auch Anfänger gute Chancen.

Dachkonnel-Cup:
ein Bouleclub-Mitglied verzog beim Üben im heimischen Garten eine Kugel so massiv, dass sie in der Dachrinne der Garage landete, wo sie bis zum nächsten Frühjahr verschollen blieb. Durch einen dramatischen Einsatz der Mechenharder Feuerwehr und von Mitgliedern des 1. BCM konnte das gute Stück geborgen werden. Der Dachkonnel Cup wird regelmäßig am 3. Oktober als Saisonabschlussturnier ausgespielt. Teilnehmer aus ganz Deutschland haben schon versucht, ihre Kugeln im eigens angefertigten „Dachkonnel“ zu versenken.

Wie in Mechenhard so üblich, entstehen die besten Ideen in einer feucht-fröhlichen Gesellschaft, so auch am 1.1.1994: Addy und Annette Becker, August Pegel aus St.Pauli, Astrid und Christian Wolf aus Eichelsbach, Klaus Becker und Willi Zöller gründeten in der „Krone“ den 1. Boule Club Mechenhard (BCM); sie alle sind mittlerweile Ehrenmitglieder des Vereins ebenso wie Dang van Uy und Karl Höfer. Die Satzung wurde an diesem Abend kurz und bündig auf drei Würzburger Hofbräu-Zetteln festgehalten. Mit der Gründungstruppe stieg man 1994 in die gerade gegründete Unterfrankenliga ein.

 

Die Wurzeln des Vereins reichen aber bis in die über 600 km entfernten Gaststätte „Kastanie“ in der Schloßstraße vor dem Charlottenburger Schloß in Berlin. Dort fing Addy Becker 1982 irgendwann einmal an mitzuspielen. Hier lernte er auch seine spätere Frau Annette kennen, die ab 1987dabei war. Nach Addys Rückkehr nach Mechenhard 1991 fehlten Bouleplatz und Mitspieler. In der Anfangszeit diente der Bouleplatz in Addys ehemaligem Hühnergarten dem Spaßhaben und Üben.

Der Platz in der Clingenburg, erbaut 1995 mit Genehmigung der Stadt Klingenberg, wurde von den BCM-Mitgliedern planiert und mit Kies aufgeschüttet und dann von den Clingenburg-Festspielen genutzt.

Am Bouleplatz am Haus Bergblick, erbaut 1996, herrscht seit Februar 1998 Spielverbot wegen Lärmbelästigung. Der verlorene Nachbarschaftsprozess war Präzedenzfall für Bouleplätze in Deutschland. Deshalb hatte der Deutsche Pétanque Verband den 1. BCM beim Gerichtsverfahren unterstützt – allerdings vergeblich.

Der Bouleplatz im Streiter Franziskuspark wurde im Jahr 2000 mit Unterstützung der Stadt Erlenbach gebaut, die auch bei der Anschaffung des Containers half, welcher als „Vereinsheim“ und zum Deponieren von Getränken und Accessoires dient. In Streit werden die Turniere und Heimspiele des 1.BCM ausgetragen.

Mittlerweile spielen die Mechenharder mit drei Mannschaften in der Regional-, Bezirks- und Kreisliga und seit 2009 auch in der Bayernliga. Viele Titel wurden schon errungen. Die 1. Mannschaft ist zwar einmal abgestiegen, was aber keiner merkte, weil gleichzeitig die 2.Mannschaft aufstieg. Mechenhard III war die einzige reine Damenmannschaft bayernweit. Mittlerweile hat der 1. BCM 119 Mitglieder, zum Teil aus dem gesamten Bundesgebiet. Zeitweise war er der mitgliederstärkste Verein in ganz Bayern und auch der mit den meisten Jugendlichen, darunter die amtierenden bayerischen und unterfränkischen Meister sowie der bayerische Jugendmeister.

2008 gab es einen Wechsel in der Führung: An die Stelle des Gründungs- und nun Ehrenpräsidenten Addy Becker trat Thomas Höfer, der ebenso wie Kassier Christoph Müller seit 1994 viele Aufgaben im Verein wahrgenommen hat. Die Vorstandschaft wird komplettiert durch die Präsidenten-Stellvertreter  Franziskus Breunig und Calogero Greco.

Der Verein pflegt bundesweit Freundschaften mit Darmstadt, Groß Gerau, St.Pauli, Kiel, München, Konstanz, Düren, Mühlacker und natürlich immer noch Berlin und stand Pate bei diversen Vereinsgründungen von Niedernberg bis St.Pauli. Der Kontakt zu den Freunden aus der Erlenbacher Partnerstadt St. Maurice in Frankreich ist leider abgerissen, da sich der französische Verein aufgelöst hat.